Dr. Ute Kalender sitzt lächelnd vor einem Bioweinfeld. Ute Kalender trägt einen schwarzen Pulli.

Queere KI

Ab dem 1. Oktober 2023 bin ich Gastprofessorin an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK). Dort lehre und forsche ich zu Queerer KI, digitaler Geschlechterarbeit und feministischen Digitalmanifesten.

Im Wintersemester 2022 habe ich die Professur Medien, Algorithmen, Gesellschaft am Institut für Medienwissenschaften der Universität Paderborn vertreten. 

Affektive Arbeit für Big Data

Meine früheren Forschungen befassten sich mit feministischen Sorge-Perspektiven auf Technologien. Als Postdoktorandin am Institut für Public Health der Charité-Universitätsmedizin führte ich zeitintensive technografische Feldstudien in Big Data Zentren großer Gesundheitsstudien durch. Mich interessierten die emotionalen Einsätze, die das Studienpersonal rund um digitale, hochgradig standardisierte Messtechnologien leistet: Flüchtige, körperliche, meist unsichtbare Praktiken wie das Berühren von Proband_innen, Komplimente machen, Zulächeln oder Nichtnennen von Messergebnissen. 

 

Aktuell

Gastprofessur

Ab dem 1. Oktober 2023 bin ich Gastprofessorin an der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) mit den Themen Queere KI, digitale Geschlechterarbeit und feministische Digitalmanifeste. 

Hier gibt es weitere Informationen.


Digitale Publikation: Feministische Digitalmanifeste als Mikroarchive kommender Körper?

In: Loreck, Hanne, Gravenor, Vanessa. 2024. Archive des Körpers. HFBK. https://archives-of-the-body.hfbk.net/ 

Zur äußerst gelungenen, digitalen Publikation geht es hier.


Vortrag: Digital Detox und Aufmerksamkeitsentzug. Konturierung eines Phänomens.

8. Mai 2024 | Institut für Medienwissenschaften HBK Braunschweig  

Mit Dr. Aljoscha Weskott | Seminar Dr. Nina Franz | Aufmerksamkeit. Zur Technikgeschichte der Wahrnehmung.

Weitere Informationen gibt es bald. 


Vortrag: Feministische Digitalmanifeste als Gegenarchive?

25. April 2024 | HFBK Hamburg

Tagung Archive des Körpers – der Körper der Archivierung | Klasse Digitale Grafik und Studienschwerpunkt Theorie und Geschichte 

Weitere Informationen gibt es hier.


Beitrag: Digitale Sorgearbeit und regenerative Arbeit

In: HFBK Magazin Lerchenfeld Nr. 70 

Das PDF finden Sie hier.


Input: Access in Times of Data Colonialisms

7. März 2024 | Universität Wien

Workshop Frictions mit Katta Spiel, Karin Harrasser und Robert Stock

Weitere Informationen werden bald bekannt gegeben.


Vortrag: Artificial Intelligence, Disability and Data Colonialism

13. März 2024 | University of London

Seminar Series | On hallucinations, spark(l)ing intelligence and the apocalypse: Representation(s) of AI | Digital Humanities Research Hub’s 

Here you find more information.


Vortrag: Inklusive Digitalisierung

26. Januar 2024 | TU Berlin

Seminarreihe zu Digitalisierung und Exklusion | Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft TU Berlin

Weitere Informationen werden bald bekannt gegeben.


Textbeitrag: Ausstellung REINVENTING GRASSI-SKD

30. November 2023 | Ausstellungseröffnung Grassi Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Beitrag für die Ausstellung „(un)sichtbar“

Weitere Informationen finden Sie hier.


Vortrag: Digitale Carearbeit

12. Dezember 2023 | HBK Braunschweig

Vortragsreihe zu transformativer Theorie und Praxis | Master-Studiengang Transformation Design

Weitere Informationen finden Sie hier.


Keynote: Digitale Sorgearbeit aus intersektionaler Perspektive

3. November 2023 | Universität Innsbruck

Tagung „Materialität und Immaterialität im digitalen Kapitalismus“ Institut für Vergleichende Literaturwissenschaften

Das Programm finden Sie hier.


Buchbeitrag: Quatschmaschine

In: Tuschling, Anna, Andreas Sudmann, Bernhard J. Dotzler (Hg.) ChatGPT und andere „Quatschmaschinen“ Gespräche mit Künstlicher Intelligenz, Bielefeld: transcript.

Das Buch gibt es open access hier.


Journalbeitrag: Cyborgs, Tryborgs, Techno-Ableismus

In: Open Gender Journal 7 / 2023

Das PDF finden Sie hier.


Buchbeitrag: Queering the Cyborg, Queering Artificial Intelligence

In: Klipphahn-Karge, Michael, Ann-Kathrin Koster, Sara Morais dos Santos Bruss (eds.) Queering AI, Milton Park, Abingdon, Oxfordshire: Routledge (Peer Review).

Das PDF finden Sie hier.


Buchbeitrag: Queer-crip Perspektiven auf die Cyborg-Figur im Kontext von Künstlicher Intelligenz

In: Klipphahn-Karge, Michael, Ann-Kathrin Koster, Sara Morais dos Santos Bruss (Hg.) Queere KI. Zum Coming-out smarter Maschinen, Bielefeld: transcript

Das PDF finden Sie hier.


Gespräch: Kunst in post-digitalen Zeiten

10. Mai 2023 | 19 Uhr 30

Buchvorstellung und Gespräch mit der wunderbaren Marie-France Rafael zu ihrem neuen Buch Passing Images. Kunst in post-digitalen Zeiten | pro qm Almstadtstraße 48-50 

Den Link finden Sie hier.


Workshop: Ableism in Academia

13. Januar 2023 | 14–16 Uhr

Good Scientific Practice 2023 Workshop | Research Training Group Minor Cosmopolitanisms |
University of Potsdam
Am Neuen Palais 1014469 Potsdam

Den Link finden Sie bald hier.


Vertretungsprofessur

Ab dem 1. Oktober 2022 vertrete ich die Professur Medien, Algorithmen, Gesellschaft am Institut für Medienwissenschaften der Universität Paderborn.


Beitrag: Digitale Sorgearbeit und regenerative Arbeit. Ein Vergleich

In: Netzforma e.V. (2022): Care & Digitalisierung: Reproduktion in der digitalisierten Gesellschaft 

Den Beitrag finden Sie hier.


Journalbeitrag: Narrative der digitalen Sorgearbeitsdebatte

In: Literatur und Care. Undercurrents. Forum für linke Literaturwissenschaft. Nr. 17 (2022).

Den Beitrag finden Sie hier.


Podium: Any | One Day The Future Has Died Impossible Possibilities of Artificial Intelligence

27. Oktober 2022

Den Link finden Sie hier.


Vorschlag: Excellence Teaching Award

Studierende haben Dr. Aljoscha Weskott und mich für den Excellence in Teaching Award an der Paris Lodron Universität Salzburg vorgeschlagen. Vielen Dank! Es war uns eine Freude das Seminar zu halten!


Herausgeber_innenschaft: Mit Anna Kasten, Käthe von Bose (2022): Feminismen in der Sozialen Arbeit und Pädagogik. Debatten, Dis/Kontinuitäten/Interventionen, Weinheim: Beltz/Juventa. 

Das Buch finden Sie hier.


Buchbeitrag: Komplexe Verkörperung in digitalen Bildungsräumen

In: Kalender, Ute, Anna Kasten, Käthe von Bose (Hg.) Feminismen in der Sozialen Arbeit und Pädagogik. Debatten, Dis/Kontinuitäten/Interventionen, Weinheim: Beltz/Juventa. 

Das Buch finden Sie hier.


Buchbeitrag: Zählen vs. Erzählen?

erschienen im Juni 2020

In Was macht die Digitalisierung mit den Hochschulen?

Von De Gruyter in seinem 270. Jahr in die Top 5 seines Gesamtprogramms eingereiht.

Das Buch ist open access. Den Link finden Sie hier.


Vortrag: Cyborgs, Tryborgs, Technoableismus. Intersektionale Perspektiven auf künstlich-intelligente Gesundheitstechnologien

26. März 2022

Konferenz im Hygienemuseum Dresden | DIGITAL GENDER: Ethik, Macht und (Geschlechter-)Wissen in Systemen künstlicher Intelligenz (KI/AI) 

Den Link finden Sie hier.


Vortrag: Narrative der digitalen Sorgearbeitsdebatte

Mit Dr. Aljoscha Weskott

24. Februar 2022

Workshop Literatur und Care | Literaturforum im Brecht Haus

Den Link zum Workshop finden Sie hier.


Projektwerkstatt: Wer sensibilisiert hier wen? Die Leitfadengestaltung als Moment partizipativer Forschung

25. Februar 2022

6. Berliner Werkstatt Partizipative Forschung | Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB)

Der Link wird bald bekannt gegeben.


Vortrag: Wirklich nur Werbekörper? Feministische Perspektiven auf Online-Femininitäten

Mit Dr. Aljoscha Weskott

16. Oktober 2021

Symposium zur Ausstellung „Who is she?“ Münchner Kunstverein


Vortrag und Workshop: Und endlich war ich nicht allein. Jugendliche diversitätsgerecht in Onlinewelten stärken

8. Fachtagung zur geschlechtersensiblen und diversitätsbewussten Pädagogik | Mädchenzentrum Klagenfurt 

16. November 2021

Der Link wird bald bekannt gegeben.


Vortrag: Doing Research – Doing Care: Training Digital Skills for Nursing Education in a Transdisciplinary Project

Mit Sahra Dornick, Petra Lucht, Judith Schütze, Sandra Tausch, Heike Wiesner

4S Annual Meeting Toronto And Beyond

9. Oktober 2021 | 6 Uhr 40 a.m.

Den Link zur Konferenz finden Sie hier.


Vortrag: Wie gehen Pflegelehrende digital mit Diversity um?

Mit Dr. Sahra Dornick und Sandra Tausch für DAPF 4.0 

Konferenz „Diversität Digital Denken: The Wider View“ 2021

10. September 2021 | 10 Uhr 15.

Den Link finden Sie hier.


Input: Themenschwerpunkt „Queer und Digitalisierung“

Sitzung der Landesarbeitsgemeinschaft Queer – gemeinsam mit der LAG Wissenschaft, Hochschule, Technologie

7. August 2021 | 11 Uhr.

Den Link finden Sie hier.


Keynote: Cripping AI: Perspektiven der Crip- und Disability Studies auf Künstliche Intelligenz.

Veranstaltung des Forschungskollegs Sensing Zum Wissen sensibler Medien und der studentischen Abschlusskonferenz Seminar Digital Health. | Fachbereich Europäische Medienwissenschaften Universität Potsdam

25. Juni 2021 | 17 Uhr.

Den Link finden Sie hier.


Vortrag: Xenofeminism and the Reproductive Body. Problems and Potentials

2. Juli 2021

Workshop Technosomata | ZTG Humboldt-Universität Berlin

Den Link finden Sie hier.


Podiumsdiskussion re:publica 21. Künstliche Intelligenz und Patientenautonomie.

Im Rahmen des VW Projekts SMART/AI–AUTONOMY. Zum Projekt gelangen Sie hier. 

21. Mai 2021 | 18 Uhr.

Den Link finden Sie hier.


Keyword: Feminisierte Digitalarbeit jenseits von Verlustgeschichten

Mit Dr. Aljoscha Weskott

23. und 24. April 2021 

Symposium Cybernetics of the Poor | Kunsthalle Wien | Akademie der Bildenden Künste Wien

Die Ausstellung finden Sie hier. 


Vortrag: Sorge(n)arbeiten

Mit Prof. Dr. Philipp Staab

3. März 2021 | 19 Uhr 30

Don’t be evil. Arbeit und Algorithmen | Literarisches Colloquium und Ausland | Vierte Welt Berlin

Das Video finden Sie hier.


Blogbeitrag

Über den alten, ambivalenten Kampf um Risikoklassifikationen habe ich für das grandiose Netzwerk Big Data from the Global Souths geschrieben.

19. Februar 2021

Den Beitrag finden Sie hier.


Eröffnungsvortrag: Radikal intersektionale Perspektiven auf Digitalisierung

26. Januar 2021 | 18 Uhr 30

Ringvorlesung „Feminismen in Kunst und Theorie“ | Akademie der Bildenden Künste München 

Den Link finden Sie hier.

 


Werkstattgespräch: Gender in Public Health und Epidemiologie erforschen

19. November 2020 | 15:15–16:45

Digitaler Vernetzungstag „Gender in Natur- und Lebenswissenschaften“ | Philipps-Universität Marburg

Den Link finden Sie hier.


Vortrag: Pionierin*innen, Rohstoffarbeiter*innen, neue Eugeniker*innen? Queere Perspektiven auf Reproduktionstechnologien

Mit dem Kollektiv Reproduktive Gerechtigkeit

22. Oktober 2020 | 19:00–20:30

Hirschfeld Lectures | Magnus Hirschfeld Stiftung

Den Link finden Sie hier.


Digitaler Vortrag: Queere Reproduktionspolitiken

30. Juli 2020 | 18 Uhr

MOSAIK Gesundheit | Ein Projekt für lesbische, bisexuelle und queere Frauen* in Niedersachsen

Den Link finden Sie hier.


Blogbeitrag

Über virale Bilder, Corona und Black Lives Matter haben Dr. Aljoscha Weskott und ich für das Dossier der Rosa Luxemburg Stiftung geschrieben.

5. Juni 2020

Den Text finden Sie hier.


Interview: Corona Tracing App, Biopolitik, Queering Physical Distancing etc.

Mit Dr. Aljoscha Weskott

Jungle World 2020/21

Das Interview finden Sie hier.


Videobeitrag: Digitalisierung

Mit Dr. Aljoscha Weskott

Kritische Theorien in der Pandemie. Ein Glossar zur Corona-Krise 

26. April 2020 

Frankfurter Arbeitskreis für Kritische Theorie

Das Video können Sie hier sehen.


Interview auf Deutschlandfunk Kultur: Facetuning und No Make Up Trends 

28. März 2020 

Das Interview können Sie hier nachhören.


Blogbeitrag

Über mein aktuelles Forschungsprojekt zu feministischen Digitalbewegungen habe ich auf dem ZtG-Blog der Humboldt-Universität zu Berlin geschrieben. 

20. März 2020

Den Text finden Sie hier.


Alle Vorträge 

Eine Liste aller Vorträge, die ich gehalten habe, finden Sie hier.